Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.



Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Webhosting Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch angelegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

www . .

Aktuelle Nachrichten

Drei weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester
Im Zuge der Ermittlungen zum Attentat in Manchester sind in der Stadt drei weitere Verdächtige festgenommen worden. Die britische Regierung geht davon aus, dass der mutmaßliche Täter Abedi nicht alleine handelte. Sie rechnet mit weiteren Anschlägen.

mehr lesen ...
London-Korrespondentin: "Eine fatale Fehleinschätzung"
Die britischen Sicherheitsbehörden hatten den Manchester-Attentäter Abedi als Randfigur eingestuft. "Eine fatale Fehleinschätzung", sagt Korrespondentin Julie Kurz. Zudem spreche viel dafür, dass er Teil eines Terrornetzwerks gewesen ist.

mehr lesen ...
Was über den Anschlag von Manchester bekannt ist
Noch ist wenig über die Hintergründe des Anschlags von Manchester bekannt. Die britische Regierung geht aber davon aus, dass der Attentäter nicht allein handelte. Der "Islamische Staat" reklamiert die Tat für sich. Die derzeit bekannten Fakten auf einen Blick.

mehr lesen ...
Trump beim Papst: Eine "große Ehre"
"Er wird sagen, was er denkt, und ich werde sagen, was ich denke", sagte Papst Franziskus vor dem Treffen mit US-Präsident Trump: Jetzt trafen die beiden mit ihren völlig unterschiedlichen Anschauungen im Vatikan aufeinander. Die Töne: versöhnlich.

mehr lesen ...
Die Trumps im Vatikan: In Schwarz zum Papst
Prinzessin Diana machte es und Michelle Obama auch: Sie kamen in langen Kleidern und ganz in Schwarz zur Audienz beim Papst. Auch First Lady Melania Trump und Trumps Tochter Ivanka erschienen in Dunkel. Doch warum eigentlich?

mehr lesen ...
Hohe Sicherheitsstufe bei Kirchentag in Berlin
Zehntausende werden zum Kirchentag in Berlin und Wittenberg erwartet. Nach dem Terroranschlag von Manchester haben die Behörden ihr Sicherheitskonzept überprüft. Der Ratsvorsitzende Bedford-Strohm verspricht "so viel Sicherheit wie möglich".

mehr lesen ...
So wappnet sich die Republik nach Manchester
Wie kann ein Staat sich und seine Bürger gegen Terror schützen? Das ist nach Manchester auch für Deutschland relevant. Beim Kirchentag setzt Innenminister de Maizière auf Videotechnik. Michael Stempfle erklärt, wie sich die Sicherheitsbehörden außerdem wappnen.

mehr lesen ...
Betriebsrente: Keine Garantie und dadurch mehr für alle?
Nichts ist mehr garantiert, dafür sollen alle profitieren: Genauso klingt das Konzept für die Reform der Betriebsrente, auf das sich Union und SPD nun grundsätzlich geeinigt haben. Doch was zunächst widersprüchlich klingt, könnte auch aus Gewerkschaftssicht funktionieren.

mehr lesen ...
Wahl-Überprüfung in NRW: 2204 Stimmen zu wenig für AfD
Die Nachprüfung hat ergeben: Bei der NRW-Wahl gab es Unregelmäßigkeiten - und zwar zu Lasten der AfD. 2204 Stimmen bekam die AfD laut Landeswahlleiter zu wenig zugesprochen. Auswirkung auf die Zusammensetzung des Landtags hat das aber nicht.

mehr lesen ...
Wankas Showdown mit der AfD - Karlsruhe verhandelt
Die AfD klagt gegen Bildungsministerin Wanka vor dem Verfassungsgericht. Wanka habe mit dem Slogan "Rote Karte für die AfD" auf der Seite ihres Ministeriums die Neutralitätspflicht von Regierungsmitgliedern verletzt. Ab heute wird in Karlsruhe verhandelt. Von Max Bauer.

mehr lesen ...
Werften in MV: Vom Sorgenkind zum Global Player?
Weltweit boomt die Kreuzfahrt. Davon könnte auch die deutsche Schifffahrt profitieren: Der malaysische Gentin-Konzern hat die krisengeschüttelten Werften in Mecklenburg-Vorpommern aufgekauft. Im Interview mit NDRInfo schätzt Wirtschaftsexperte Jan Farclas ihre künftigen Chancen ein.

mehr lesen ...
Gabriel in Peking: "China hat eine große Verantwortung"
Dies dürfte wohl einer der komplizierteren Antrittsbesuche für Bundesaußenminister Gabriel werden: Er ist in Peking eingetroffen. Gleich zu Beginn betonte er Chinas Rolle im Korea-Konflikt - und forderte faire Bedingungen für deutsche Unternehmen.

mehr lesen ...
Yücel 100 Tage in Haft: Ein Stück Himmel - einmal pro Woche
Seit 100 Tagen sitzt der "Welt"-Korrespondent Yücel in der Türkei in Einzelhaft. Ebenso lange kämpfen Freunde, Verwandte und seine Anwälte für seine Entlassung. Doch der Weg in die Freiheit führt wohl eher über die Politik als über Gerichtsprozesse. Von Oliver Mayer-Rüth.

mehr lesen ...
Homosexuelle in Tschetschenien: Verfolgt, gefoltert, getötet
Schwule leben in Tschetschenien in Gefahr für Leib und Leben. Der Sicherheitsdienst von Republikchef Kadyrow verfolgt sie - und foltert sie teils zu Tode. Golineh Atai hat für die tagesthemen mit tschetschenischen Homosexuellen gesprochen, die sich in Russland verstecken.

mehr lesen ...
Afghanische Woche - Tag 5: "Tolo TV" - der Erfolgssender
Drama-Serien, die auch Gewalt gegen Frauen thematisieren, Satire über den Präsidenten - der afghanische Sender "Tolo-TV" bricht Tabus und ist genau damit erfolgreich. Doch die Arbeit ist gefährlich. Markus Spieker über die Macher und ihre Erfolgssoap.

mehr lesen ...
USA: Uber muss Fahrern Millionen nachzahlen
Das Fahrdienst-Startup Uber muss seinen Fahrern in New York Millionen nachzahlen. Wie das Unternehmen selbst einräumte, hat es die Fahrer über Jahre systematisch unterbezahlt. Uber vermittelt per App Mitfahrgelegenheiten in Privatautos.

mehr lesen ...
Hauptversammlung: Grammer vor der Zerreißprobe
Auf der Hauptversammlung des bayerischen Autozulieferers Grammer geht es heute um viel. Entscheidend ist dabei die Frage, ob es dem bosnischen Investor Hastor gelingt, das Unternehmen zu beherrschen. Die Hastor-Firmengruppe Prevent hatte vergangenen August mit einem Lieferstopp VW blockiert.

mehr lesen ...
Die Deutschen shoppen wieder mehr
Deutschland ist in Kauflaune. Viele Bürger blicken zuversichtlich auf die eigene Finanzlage und geben wieder mehr Geld aus. Das ist das Ergebnis des neusten GfK-Konsumklimaindex. Er stieg überraschend auf den höchsten Wert seit 2001.

mehr lesen ...



mehr lesen ...
Manchester: Ein Konzert endet im Terror
Jugendliche wollten ihr Idol feiern, doch der Abend endete in Verzweiflung und Schmerz: Der Anschlag von Manchester traf vor allem Teenager, die ein Konzert der US-Sängerin Ariana Grande besuchten. Der Attentäter schlug zu, als die Fans die Halle verließen.

mehr lesen ...
Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.

mehr lesen ...
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

mehr lesen ...
Atombunker-Versteigerung: Wer kauft das muffige Labyrinth?
Ein fast vergessenes, muffiges, unterirdisches Relikt aus der Vergangenheit: Wer will das schon haben? Irgendjemand bestimmt, dachten sich die Verantwortlichen in Chemnitz - und versteigerten einen echten Atombunker. Mit einem überraschenden Ergebnis. Von Ole Hilgert.

mehr lesen ...
Verdacht gegen Polizisten im Fall Amri
Die Berliner Staatsanwaltschaft sieht einen Anfangsverdacht gegen einen Polizeibeamten wegen Strafvereitelung im Fall Anis Amri. Zuvor hatte der Berliner Innensenator Strafanzeige gegen unbekannt gestellt. Von Georg Heil und Georg Mascolo.

mehr lesen ...
Wurde bei Rechtsextremismus-Studie unsauber gearbeitet?
Haben Wissenschaftler in einer prominenten Studie über Rechtsextremismus im Osten unsauber gearbeitet? Die Zeitung "Die Welt" spricht von "erfundenen Personen". Die Auftraggeber weisen diese Vorwürfe entschieden zurück. Von Nele Pasch und Robin Lautenbach.

mehr lesen ...